Seit 1968 führt die Familie Labandowsky den Hüttenhof als Gaststätte und Hotel. Über dieses gute halbe Jahrhundert hinweg hat sich der Hüttenhof nicht nur in Kall, sondern auch in der Region einen ausgezeichneten Ruf erarbeitet.

Dies änderte sich auch nicht, als nach einem Brand im Jahr 1985 ein Neubau nötig wurde und der Hüttenhof 1986 neu eröffnete.

Mittlerweile leitet Gunter Labandowsky den Hüttenhof. Mit viel Freude und Leidenschaft hat der gelernte Koch und Hauswirtschafter das Hotel von seinen Eltern übernommen und führt dies seitdem erfolgreich weiter.

Der ausgebildete PADI Divemaster nutzt die Möglichkeiten, die ihm der vor der Tür liegende Nationalpark bietet, für Nordic Walking Ausflüge und seine Leidenschaft, das Rennrad fahren. Daher ist er Ihr perfekter Ansprechpartner, wenn Sie Tipps und Ratschläge für Unternehmungen benötigen.

Der Hüttenhof ist ein familiär geführtes Hotel mit Frühstücksmöglichkeit. Die sieben Doppelzimmer und drei Einzelzimmer sind komfortabel und gemütlich eingerichtet und verfügen über eigene Duschen und WC.

Die Lage und das Konzept als Hotel Garni machen den Hüttenhof zum perfekten Ausgangspunkt für ausgedehnte Erkundungsausflüge in den Naturpark Eifel oder als Zwischenetappe einer größeren Wander- oder Radtour.

Der Gastraum mit seiner Theke lädt zum Verweilen auf ein Getränk in geselliger Runde ein und ermöglicht es unseren Gästen ins Gespräch zu kommen oder von Einheimischen Tipps zu erhalten. Durch seine Bundeskegelbahnen und seinen Festsaal ist der Hüttenhof im Ort und im Umland verankert und der Festsaal mit Platz für bis zu 115 Personen ist bestens geeignet für Familien- und Betriebsfeiern und vieles mehr.